(5)

 Startorte für Radiosonden in Frankreich

Zurück : 02- Die Startort für Radiosonden

Von F5ZV, F1SRX und DJ9VF

Siehe auch : Das Abhören einer Radiosonde (F) - Start einer Radiosonde - Übersicht über die Startplätze in Frankreich, Belgien und der Schweiz - Liste der europäischen Stationen -

Sieben Zentren von Météo-France führen offiziell die Radiosondierung auf dem Festland und in Korsika durch :
F-1 : Ajaccio
F-2 : Bordeaux-Mérignac

F-3 : Brest-Guipavas
F-4 : Lyon St-Exupéry (Zur Erinnerung : Nach Einstellung der Sondenstarts am 1. September 2010 wurde im November 2010 wieder eine Meßreihe gestartet )
F-5 : Nancy-Essey

F-6 : Nîmes-Courbessac
F-7 : Trappes

Gelegentlich werden Starts von folgenden Orten aus durchgeführt:
F-8 : Toulouse
F-9 : Orléans
F-10 : Bourges
F-11 : Biscarosse
F-12 : Ury
F-13 : OHP
F-14 : Quimper
F-15 : Toulon

Darüber hinaus gab es auch gelegentlich Starts für Metéo France von den Container-Schiffen der CMA-CGP, der Linie Frankreich zu den Antillen und zwar im Hafenbereich (von der "Turquoise" im Oktober 2010, Info von F5JTZ)

Anmerkung : Die Karten mit der geographischen Verteilung der Aufschlagspunkte zeigen jeweils ungefähr 220 Landungen errechnet aus ein oder zwei Starts pro Tag über mehrere Monate. Die drei Kreise geben den Abstand von 50, 100 und 150 km vom Sondenstartort wieder.
Die Rubrik "Gipfelhöhe (80%) :" zeigt drei Werte, minimale, mittlere und maximale Höhe des Platzpunktes von über 108 Sondenstarts die Ende 2008 durchgeführt wurden, abzüglich 10% der unteren und oberen Ausreißer.



F-1
Standort : Ajaccio
WMO-Nr. : 7761 Kennung : LFKJ
Adresse :
Centre départemental de CORSE DU SUD
Aérodrome Campo dell'Oro
BP 904
20700 Ajaccio Cedex 9

Breitengrad : 41,918
Längengrad : 8,793
Meereshöhe : 9 m

Sondentyp : M10

Startzeiten : 0 und 12Z
Frequenz : 403,000 normalerweise und 404.000 für einen Nachstart.

Die Parameter für BT :
Steiggeschwindigkeit : 340 m/min
Fallgeschwindigkeit : 150 m/min
Gipfelhöhe (80%) : Minimum 18000 m - im Mittel 23000 m - Maximum 25000 m
Gespeicherte Meßwerte : sind verfügbar über UWYO (siehe interessante Links)
RS gehört in : Departement 07, 13, 26, 69, 84, 90 und Turin und Latina
Anmerkung : RS gelegentlich gehört von Fred F4BHY im Departement 07.

 
      Verteilung der Aufschlagspunkte der RS von Ajaccio von Februar bis Juni 2008



F-2
Startort : Bordeaux-Merignac
WMO-Nr. : 7510 Kennung : LFBD
Adresse :
METEO FRANCE Centre Départemental de la Gironde
7, avenue Roland Garros
33692 MERIGNAC Cedex

Breitengrad : 44,831
Längengrad : -0,6908
Meereshöhe : 54 m

Sondentyp (Infos von Juni 2012) : M10 mit Ballon Totex zu 600 Gramm

Startzeiten : 00Z et 12Z (11:15 und 23:15 UTC) sowie 06Z (selten) und 18Z nur sporadisch
Frequenz : 404.800 im Allgemeinen

Die Parameter für BT :
Steiggeschwindigkeit : 318 m/min (265 bis 390 nach François)
Fallgeschwindigkeit : von 150 bis 600 m/min (Mittelwert 263m/min) (nach François)
Gipfelhöhe (80%) : Minimum 31000 m - im Mittel 33000 m - Maximum 34000 m
Gespeicherte Meßwerte : sind verfügbar über UWYO (siehe interessante Links)
RS gehört in : Departement 07, 11, 12, 17, 18, 19, 22, 25, 27, 31, 33, 35, 37, 38, 41, 43, 52, 55, 56, 63, 64, 66, 70, 71, 84, 85, 88, 90 und EA
Anmerkung :

     



F-3
Startort : Brest-Guipavas
WMO-Nr. : 7110 Kennung : LFRB
Adresse :
METEO-FRANCE
Aéroport de BREST-GUIPAVAS
B.P. 54
29490 GUIPAVAS

Breitengrad : 48.444476
Längengrad : -4.415174
Meereshöhe : 95 m

Sondentyp (Infos vom Februar 2008) : M10
Bisher wurden dort nacheinander schon die Sondentypen MESURAL, RS80, RS90, RS92KL verwendet. Seit Anfang 2007 ist nun die M2K2 im Einsatz. Die verwendeten Ballone im Jahre 2009 waren KKS Cosmoprene zu 300g.
Startzeiten : 00Z und 12Z (um 11:30 UTC). Die Sonde wird zwischen 20 und 50 Minuten vor dem Start eingeschaltet.
Frequenz : 404.000 und für den Nachstart 403.000 (siehe Anmerkung)

Parameter für BT :
Steiggeschwindigkeit : 335 m/min, manchmal bis 243 m/min (F6CBZ)
Fallgeschwindigkeit : 160 bis 211 m/min (F6CBZ)
Fallgeschwindigkeit ohne Fallschirm : 460 m/min - Dauer etwa 18 Minuten (F6CBZ)
Gipfelhöhe (80%) : Minimum 20000 m - mittlere 22000 m - Maximum 24000 m
Gespeicherte Meßwerte : sind verfügbar über UWYO (siehe interessante Links)
RS gehört in : Departement 17, 22, 29, 33, 35, 41, 55, 56, 85, 95
Anmerkung : Im Westen von Frankreich oft Interferenzen mit der RS92SGP von Bordeaux.
Info von F6CBZ : aufgrund von Erfahrungen zeigt es sich, daß M2K2-Sonden mit einer Taktfrequenz von 44 cri-cri's pro Minute defekt sind (GPS). Die nachgestarteten Sonden (dann auf 403.000) haben eine Taktfrequenz von 66 cri-cri's pro Minute und arbeiten einwandfrei. Das ist dann die Reservesonde.
Die bretonischen Sondenjäger treffen sich üblicherweise auf 145.550 oder informieren sich kurz über das Relais R2 von Lorient oder R5X (145,7375 MHz -F5ZPE) von Bignan vor dem Aufbruch zur Jagd. (Info von F6HCC)

  Das Gebäude zur Ballonbefüllung von Brest-Guipavas     Verteilung der Aufschlagspunkte des ersten Halbjahres 2008



F-4 (QRT)
Startort : Lyon St-Exupéry
WMO-Nr. : 7481 Kennung : LFLL
Adresse :
Aéroport de Lyon St-Exupéry (früher Satolas)

Breitengrad : 45,7262
Längengrad : 5,0786
Meereshöhe : 240 m

Sondentyp : M2K2-DC mit Ballon Totex zu 100 Gramm und rotem Fallschirm seit dem 08.9.2008 (vorher RS92KL) -

Startzeiten : 0530Z
Frequenz : 402.0 und manchmal 404.0 für den Nachstart

Parameter für BT
:
Steiggeschwindigkeit : 250 m/min im Mittel (230 bis 272 m/min )
Fallgeschwindigkeit : 110 bis 135 m/min ( 120 m/min im Mittel )
Gipfelhöhe (80%) : Minimum 10000 m - im Mittel 11000 m - Maximum 12000 m
Gespeicherte Meßwerte : sind verfügbar über UWYO (siehe interessante Links)
RS gehört in : Departement 01, 07, 25, 26, 34, 39, 69, 70, 84, 90
Anmerkung : Seit Herbst 2007 spezielle Startzeiten aus organisatorischen Gründen. Infos übermittelt von Bruno F1IMO, F0FLS, F0FVC, F4UGF und F4EUB. Der Typ der Ballonhülle ist der Grund für das Erreichen der recht niederen Gipfelhöhe.
Im Jahre 2004 wurde noch die RS90AL (Loran-C) verwendet.
Um die gespeicherten Daten der Radiosonde von Lyon aus UMYO abzurufen für einen Zeitraum vor dem 1.10.2009, muß der Zeitabschnitt genauer präzisiert werden durch die Angabe der genauen Stunde. z.B. für die Sonde um 09Z wähle man : "2009" "Jun" "12/00Z" "12/12Z".
Vom 1.Oktober 2009 bis Ende August 2010 gab es nur einen manuellen Sondenstart pro Tag um 06Z.
Seit 2009 gibt es auch keinen Nachstart mehr bei Versagen des ersten Starts.
Ab 1.September 2010 werden in Lyon keine regulären Starts mehr durchgeführt.
Lediglich ab dem 1.November 2010 gab es noch eine Reihe Sondenstarts zum Studium der unteren Atmosphäre für einige Monate.

 
     Verteilung der Aufschläge im ersten Halbjahr 2008



F-5 (QRT)
Startort : Nancy-Essey
WMO-Nr. : 7180 Kennung : LFSN
Adresse :
CENTRE DEPARTEMENTAL DE MEURTHE-ET-MOSELLE
83, Rue de la Grande Haie,
BP 11
54510 TOMBLAINE

Breitengrad : 48,6884
Längengrad : 6,2215
Meereshöhe : 217 m

Sondentyp (Infos vom Januar 2009) : RS92-KL mit rotem Fallschirm
Startzeiten : 00Z oder 12Z (um 23:15 oder 11.15 UTC) insgesamt recht unregelmäßig - siehe Anmerkungen
Frequenz : 403-405

Parameter für BT :
Steiggeschwindigkeit : 300 bis 380 m/min (F5ZV)
Fallgeschwindigkeit : 140 m/min (langsam) 260 m/min (normal) 400 m/min (schnell)
Gipfelhöhe (80%) : Minimum 19000 m - im Mittel 22000 m - Maximum 24000 m
Gespeicherte Meßwerte : abrufbar über UWYO (siehe interessante Links)
RS gehört in : Departement 08, 18, 25, 51, 54, 55, 57, 67, 68, 70, 88, 90
Anmerkung : Die RS92KL von Nancy sind ausgestattet mit der sogenannten Wasserbatterie für eine Lebensdauer von 5 bis 7 Stunden. Seit 1.1.2009 gibt es nur noch einen Start pro Tag um 00Z.
23.9.2010 : Es scheint als ob ab 1.Oktober 2010 die regelmäßigen Starts eingestellt werden. Sie sollen nur noch bei Bedarf gestartet werden. (Info von F8BNN).
November 2010 : Die Starts sind nur noch selten und sehr unregelmäßig, um 00Z oder 12Z bei Bedarf.

 
 Das Gebäude für die Befüllung der Ballone in Nancy-Essey    Verteilung der Aufschlagspunkte der RS aus Nancy im zweiten Halbjahr 2007



F-6
Startort : Nîmes-Courbessac
WMO-Nr. : 7645 Kennung : LFME
Adresse :
Météo-France Centre Départemental du GARD
63, Chemin de l'Aérodrome
30000 NIMES

Breitengrad : 43,8563
Längengrad : 4,4068
Meereshöhe : 62 m

Sondentyp (Infos vom November 2011) : M10 Die Lebensdauer kann 20 Stunden erreichen.

Startzeiten : 00Z und 12Z (23:15 und 11:15 UTC)
Frequenz : 402.0 und 402.4

Parameter für BT :
Steiggeschwindigkeit : 270 bis 380 m/min
Fallgeschwindigkeit : 220 bis 270 m/min
Gipfelhöhe (80%) : Minimum 19000 m - im Mittel 22000 m - Maximum 25000 m
Gespeicherte Meßwerte : sind abrufbar über UWYO (siehe interessante Links)
RS gehört in : Departement 07, 12, 13, 18, 25, 26, 30, 33, 34, 38, 41, 43, 57, 66, 71, 83, 84, 90
Anmerkung :

Man sucht die Frequenz in Abstimmschritten von 200kHz, zwei Sonden sind nie auf der gleichen Frequenz. Nimes benutzt einen Startautomaten der Firma Modem.

 
 (Foto von Claude F4DOU)    Verteilung der Aufschlagspunkte der RS aus Nimes von Februar bis Juni 2008



F-7
Startort : Trappes
WMO-Nr. : 7145 Kennung : -
Adresse :
Centre Départemental de la Météorologie (CDM) des Yvelines
3, rue Teisserenc de Bort
78195 TRAPPES Cedex

Breitengrad : 48,774
Längengrad : 2.0085
Meereshöhe : 168 m

Sondentyp (Infos vom Juli 2008) : M10 mit rotem Plastikfallschirm. Damit wurde die M2K2-DC ersetzt, die bis September 2011 gestartet wurde.

Startzeiten : 00Z et 12Z (um 23.15 und 11.15 UTC)
Frequenz : 402.0 gewöhnlich und 403.0 für einen Nachstart aber auch manchmal 402.2 - 402.4 oder 404.0

Parameter für BT :
Steiggeschwindigkeit : 317 bis 392 m/min (im Mittel 355 m/min)
Fallgeschwindigkeit : 120 m/min bis 660 m/min (im Mittel 271 m/min)
Gipfelhöhe (80%) : Minimum 22000 m - im Mittel 30000 m - Maximum 33000 m
Gespeicherte Meßwerte : sind abrufbar über UWYO (siehe interessante Links)
RS gehört in : Departement 02, 07, 08, 10, 12, 17, 18, 21, 22, 25, 29, 33, 37, 41, 42, 43, 51, 52, 57, 60, 67, 69, 70, 71, 75, 77, 84, 88, 90, 95,
Anmerkung : Das Zentrum in Trappes ist für Frankreich sozusagen die Wiege der troposhärischen Sondierung und auch der Radiosondierung (siehe die Historie). Wie auch woanders, benutzen die "Trappeurs" (die Sondenjäger bei Trappes) die Frequenz 145.550 um sich vor oder während der Sondenjagd zu verständigen. Infos von F1NCP und F4EIR
November 2010 : Beim Ausfall einer Sonde wird auch hier keine weitere Sonde mehr nachgestartet um die Lebensdauer der Originalsonde festzustellen. (Info von F4GEV)
April 2011 : anscheinend hat sich die Gipfelhöhe durch die Benutzung einer anderen Ballonsorte erhöht. Die etwas leichtere Ballonhülle erlaubt wohl längere Flüge. (Info von F6GVH)

 
 Das meteorologische Zentrum von Trappes. Das Gebäude mit den großen braune Toren ist noch bis 2011 von Tesseirenc de Bort zur Befüllung der Ballone benutzt worden. (Foto von F4DTL)    Verteilung der Aufschlagspunkte der RS aus Trappes im ersten Halbjahr 2008



F-8
Startort : Toulouse
WMO-Nr. : - Kennung : -
Adresse :

Breitengrad : 43,5770
Längengrad : 1,3746
Meereshöhe : 170 m

Sondentyp (Infos vom Dezember 2010) : M2K2-DC, M10, RS92SGP und sehr selten eine M10, SRS-C34, RS92-KL oder DFM-06

Startzeiten : Variabel, aber die Hälfte aller Sonden zwischen 12:30 und 13:30 UTC, die Tage allerdings ungewiß.
Frequenz : gewöhnlich runde Frequenzen: 402,0 und 404,0 aber eine Suche über das ganze Band ist unvermeidlich um nichts zu verpassen (401,0 - 402,7 - 402,95 - 403,0 - ...)
Parameter für BT :
Steiggeschwindigkeit :
Fallgeschwindigkeit :
Gipfelhöhe : keine Angaben
Gespeicherte Meßwerte : sind nicht verfügbar über UWYO
RS gehört in : Departement 13, 17, 30, 41, 43, 58, 66, 83, 84 und EA, HB/BE
Anmerkung (Statistik wird noch erstellt durch weiteres Abhören durch F6EYG):
Eine Radiosonde mit der Bezeichnung "DSO" wurde in Montpellier gefunden. (hier der Bericht)
Die in Toulouse durchgeführten Sondenstarts (mehrere Dutzend über Monate) waren hauptsächlich bestimmt für:
- die Ausbildung des Personals von Météo-France
- der Qualitätskontrolle der von den verschiedenen Herstellern gelieferten Radiosonden der beiden Typen M2K2 auf 402,0 oder 403,0 und der RS92-SGP (für Bordeaux) auf 404,0. Beide Sonden hängen dann gemeinsam am Ballon.
- Vergleichende Test für die Sondentypen : DFM-06, M2K2, M10, SRS-C34, RS92SGP im November 2010 (Info von F5JAE)


 
     



F-9
Startort : Orléans
WMO-Nr. : - Kennung : -
Adresse : unbekannt

Breitengrad : 47.97 (noch zu bestätigen)
Längengrad : 2.15 (noch zu bestätigen)
Meereshöhe : 120 m

Sondentyp (Infos vom Oktober 2008) : RS92SGP

Startzeiten : Für eine Meßreihe wurden vom 12.10.2008 bis ?? täglich vier Starts durchgeführt : 01Z, 08Z, 13Z, 19Z (um 7:30, 12:30 und 16:30 UTC)
Frequenz : 401.000
Parameter für BT
:
Steiggeschwindigkeit : zwischen 180 und 246 m/min
Fallgeschwindigkeit normal : 240 m/min
Fallgeschwindigkeit ohne Fallschirm : 500 m/min
Gipfelhöhe im Mittel : 25000 m
Gespeicherte Meßwerte : sind nicht verfügbar über UWYO
RS gehört in : Departement 25, 70, 75, 90
Anmerkung : RS zufällig gehört am 13.10.2008, aber nicht in der Nähe des Flughafens, sondern mehr bei St.Denis de l'Hotel.

 
     




F-10
Startort : Bourges
WMO-Nr. : - Kennung : -
Adresse :
DGA - ETBS
Rocade Est
Echangeur de Guerry
18021 Bourges CEDEX

Breitengrad : 47.06
Längengrad : 2.44
Meereshöhe : 164 m

Sondentyp : DFM-06 (Sippican MK2 vor 2009)
Roter Fallschirm mit einem Durchmesser von 94 cm

Startzeiten : siehe Anmerkungen
Frequenz : 403.110 am Morgen und 403.210 nachmittags im Allgemeinen (außer bei Serienstarts) aber auch folgende Frequenzen wurden schon benutzt: 401.51 - 402.01 - 402.51 - 404.01 - 404.011 - 404.51 - 405.11 (Info von F4FKB)

Parameter für BT
:
Steiggeschwindigkeit : 330 m/min
Fallgeschwindigkeit : 180 bis 420 m/min (270 im Mittel)
Gipfelhöhe : 12000 bis 16000 m (14000 m im Mittel)
Gespeicherte Meßwerte : sind nicht verfügbar über UWYO
RS gehört in : Departement 17, 18, 21, 25, 29, 38, 45, 57, 58, 59, 69, 70, 75, 90 und DL
Anmerkung :
Gewöhnlich wird ein Ballon zu 100 Gramm benutzt.
Im Allgemeinen haben die Starts am frühen Vormittag (zwischen 7:00 bis 8:00 UTC) und gleich nach Mittag (zwischen 12:00 und 12:30 UTC) stattgefunden, die Tage sind nicht vorhersehbar; vermutlich für militärische Übungen, manchmal bis zu fünf Starts pro Tag. In solchen Fällen war der zweite Start gegen 9:00 UTC und auf einer anderen Frequenz.

 
     




F-11
Startort : Biscarosse
WMO-Nr. : - Kennung : -
Adresse :
DGA - CELM

Breitengrad : 44.4 (noch zu bestätigen)
Längengrad : -1.1 (noch zu bestätigen)
Meereshöhe : 28 m (noch zu bestätigen)

Sondentyp : DFM-06 und Sippican MK2 vor 2009

Startzeiten : Tag und Stunde nicht vorhersehbar (Versuche mit Raketen)
Frequenz : 405.010 (DFM-06)

Parameter für BT
:
Steiggeschwindigkeit :
Fallgeschwindigkeit normal :
Fallgeschwindigkeit ohne Fallschirm :
Gipfelhöhe im Mittel :
Gespeicherte Daten : sind nicht verfügbar über UWYO
RS gehört in : Departement 17, 24, 33, 66
Anmerkung :
Bei den DFM-06 gab es im Sommer 2009 öfters einen Nachstart

 
     



F-12
Startort : Ury
WMO-Nr. : - Kennung : -
Adresse :
METEOMODEM
Rue de Bessonville
77760 URY (France)

Breitengrad : 48.337
Längengrad : +2.599
Meereshöhe : 100 m

Sondetyp : M2K2-DC M10 und Prototypen  

Startzeiten : im Allgemeinen nachmittags
Frequenz : 401.4 - 403.4 - 404.4 unter anderem 

Parameter für BT
:
Steiggeschwindigkeit :
Fallgeschwindigkeit normal :
Fallgeschwindigkeit ohne Fallschirm :
Gipfelhöhe im Mittel :
Gespeicherte Meßwerte : sind nicht verfügbar über UWYO
RS gehört in : Departement 45, 51, 77, 90,
Anmerkung :
MODEM ist der französische Hersteller für Radiosonden.
Die Starts sind grundsätzlich :
- Versuche mit M2K2 oder M10 Sonden und anderen Sonden zusammen als Gespann
- für die Ausbildung der Kundenmitarbeiter

 
     



F-13
Startort : OHP
WMO-Nr. : - Kennung : -
Adresse :
CNRS - Observatoire de Haute-Provence
04870 St.Michel l'Observatoire
Tel : 04 92 70 64 54 oder 04 92 70 64 00

Breitengrad : 43.93 (noch zu bestätigen)
Längengrad : 5.71 (noch zu bestätigen)
Meereshöhe : 600 m

Sondetyp : M10 plus Ozonmeßinstrument
roter Fallschirm.

Startzeiten : 10Z ( 09:00 UTC ) jeden Mittwoch, wenn immer die Möglichkeit besteht für einen gleichzeitigen Durchgang des Satelliten CALIPSO (Cloud Aerosol Lidar and Infrared Pathfinder Satellite Observations).
Frequenz : 403.0 MHz

Parameter für BT
:
Steiggeschwindigkeit : 312 m/min
Fallgeschwindigkeit normal : 315 m/min (215 bis 530 m/min)
Gipfelhöhe : 30000 bis 35000 m
gespeicherte Meßwerte : sind nicht verfügbar über UWYO
RS gehört in : Departement 07, 13, 38, 43, 69, 90 und Turin,
Anmerkung : Teilweise werden die Sonden von OHP selbst eingesammelt aber nicht wiederverwendet.
Das Ozonmeßgerät ist mit Klebeband mit der M2K2 zusammengebunden. Es wird ein Abspuler aus Metall verwendet der viel größer ist als die Üblichen. Der Fallschirm ist aber ganz normal, was einen schnellen Abstieg bewirkt.
Das Gewicht der RS + Ozonmeßgerät und ihren Batterien ist immerhin 828 Gramm (Infos von Robert F1GHO)
Am 8.9.2010 wurde abends eine solche M2K2 dekodiert von Robert F1GHO.

 
 Radiosonde mit Ozonmessung bei OHP (Foto Henri F5PEG)    




F-14
Startort : Quimper
WMO-Nr. : - Kennung : -
Adresse :
DGA-CELM
Pluguffan

Breitengrad : 48.00
Längengrad : -4.18
Meereshöhe : 142 m

Sondentyp : DFM-06 (et Sippican MK2 bis 2009)

Startzeiten : Tag und Uhrzeit nicht vorhersehbar (Artillerieübungen und Versuche mit Raketen)
Frequenz : 405.010

Parameter für BT
:
Steiggeschwindigkeit : 300 m/min
Fallgeschwindigkeit : 150 bis 250 m/min
Gipfelhöhe (80%) : Minimum 22000 m - im Mittel 31000 m - Maximum 34000 m
gespeicherte Meßwerte : sind nicht verfügbar über UWYO
RS gehört in : Departement 22, 29, 56, 92,
Anmerkung : Die Schießübungen (bei Gâvres-Quiberon, seitlich der Inseln Glénan und Groix) werden lokal angekündigt auf 156.800 MHz und über "avurnav" (Notfallmeldung auf dem Navi) ein Woche im voraus (Infos de F5CBP und F0EHM).
siehe auch die Internetseite SIA und NOTAM für FIR von Brest LFRR (Info von F6CBZ).

 
     



F-15
Startort : Toulon - Ile-du-Levant
WMO-Nr. : - Kennung : -
Adresse :
DGA-CELM

Breitengrad : 43.1 (noch zu bestätigen)
Längengrad : 5.9 (noch zu bestätigen)
Meereshöhe :

Sondentyp : DFM-06 (Sippican MK2 bis 2009) und manchmal RS92SGP

Startzeiten : Tag und Uhrzeit nicht vorhersehbar (Versuche mit Raketen)
Frequenz :

Parameter für BT
:
Steiggeschwindigkeit :
Fallgeschwindigkeit :
Gipfelhöhe :
Gespeicherte Meßwerte : sind nicht verfügbar über UWYO
RS gehört in QTH :
Anmerkung :


 
     




Weitere unregelmäßige Startorte

 Startort  Breitengr.  Längengr.  Sondentyp  QRG  Datum  Bemerkung
 Bruz (35)  48.03    -1.75  DFM-06  variabel   15/02/2011   DGA 2. RMat, Tests an zwei Tagen
 Satory (78)  48.78   2.11  DFM-06  variabel   18/02/2011   DGA Test oder Ausbildung
 Canjuers (83)  43.72   6.30  RS90A (F)  variabel   20/03/2011   Manöver- und Schießgelände Starts während der Manöver und Übungen
 Lannemezan (65)  43.13   0.38  DFM-06  variabel   juin-juillet 2011  
 Lannemezan (65)  43.13   0.38  M2K2DC  variabel   juin-juillet 2011  
 Le Havre (76)  49.48   0.12  M10  variabel   octobre 2011  
 Suippes-Mourmelon (51)  49.13   4.56  DFM-06 ou RS90A  variabel   nov 2011