(1)

Non Inultus Premor
 

Zurück : Jagdgeschichten

Von Wolfgang DK6WX

1. NOVEMBER

Man sah auf dem Berge ihn stehen
die Antenne zum Himmelszelt drehen
denn er jagt ne KaEll
eine Nancy-Mamsell
heute kann sie ihm nicht mehr entgehen.

Und sie kam, wie am Faden gezogen
aus Südwest stracks auf ihn zugeflogen.
Peilung steht, wie 'ne eins
Mädchen, gleich biste meins !
heute ist mir Aeolus gewogen.

Doch am Schluss auf dem Berge dort oben
hat ein Bodenwind leicht sie erhoben
und ein Zornruf erschallt,
denn sie fällt in den Wald
und den Jägersmann hörte man toben.

Der entgeisterte Jäger von hinten
sieht die Sonde im Baume verschwinden.
Das Geäst einer Fichte
macht sein Hoffen zunichte,
auf der Erde, da wollt er sich winden !

Dreissig Meter vom Rande der Wiese
hat die Radiosonde, die fiese
sich verfangen im Wipfel.
Mann, das ist doch der Gipfel !
und den Jägersmann schüttelt die Krise.

Und der Sondenjäger aus Simmern
sah das Biest hoch im Fichtenbaum schimmern
dreissig Meter weit oben
und es half ihm kein Toben
und es half auch kein Fluch und kein Wimmern.

Und der nämliche Jäger im Wald
hat die Autotür hart zugeknallt
und er dachte nur barsch
wieder mal war's für die Katz
wie du willst, dann vergammel dort halt.

Jene Sonde schon längst nicht mehr sendet
sie hat alle Resourcen verschwendet
Batterie ist verbraucht
und das Wasser verraucht
damit schien die Geschichte beendet.

2. APRIL

gestern wollt er sie wieder mal kriegen
dort im Wald, wo die Wipfel sich wiegen
doch die Sonde im Baum
schaukelt sanft, wie im Traum
irgendwann wird die Schwerkraft wohl siegen.

Seither sehn ihn im Tann manche Leute
um den Stamm schleichen, so war's auch heute
allzeit ist er bereit
denn er weiss : mit der Zeit
fällt dies Lamm doch dem Wolfe zur Beute.

Und wollt ihr sie besuchen gehn,
sag ich euch hier die Daten
im SAT-Bild oben links zu sehn
sind die Koordinaten.

Merkspruch:

Die Sonde hoch im Wipfel ruht
der Jäger frisst den Hut vor Wut.